Anal

Meine reifen Nachbarn
Diese Geschichte erzählt von mir und meinen älteren Nachbarn. Ich selbst bin 38 Jahre alt,
schlank und 1,80m gross. Meine Nachbarn sind ein etws ungewöhnliches Paar . Er ist schon 71
Jahre alt und heisst Karl. Das ungewöhnliche ist , das seine Frau eine Türkin ist . Sie heisst
Hatice und ist 63 Jahre alt.Zur Beschreiung der beiden. Karl ist so ca .1,70 gross und hat einen
einen ordentlichen Bierbauch. Seine Frau ist auch recht gut beleibt.Das auffallende bei ihr sind
aber ihre grossen Brüste. Wir wohnen iin einem 6 Familien Haus . Die beiden sind meine direkten
Nachbarn. Wir haben zueinander ein sehr gutes Verhältnis. Da sie ja nun nicht mehr die Jüngsten sind
helfe ich ihnen gerne , wenn sie mich brauchen. Vor etwa 6 Wochen sprach Karl mich im
Treppenhaus an , ob ich ihm helfen könnte. Er wolle die Küche neu streichen. Und alleine könnte
er das schlecht. Ich sagte natürlich zu und wir verabredeten uns fürs Wochenende. Also machten wir
uns am folgenden Samstag an die Arbeit .Eigentlich war es schnell erledigt , da die Küche nicht
besonders gross war.Hin und wieder schaute Hatice kurz nach uns , um sehen ob wir etws bräuchten.
Die beiden sind im Übrigen sehr gastfreundlich. Alledings ertappte ich mich immer wieder selbst dabei,
wie ich auf ihre enormen Brüste schaute. Sie ist nun wirklich keine Schönheit. Trotzdem erregte mich
der Gedanke , wie sie wohl oben ohne aussehen würde.Aber egal. Nachdem wir die Arbeit erledigt hatten ,
lud mich Karl als Dankeschön zum Abendessen ein. Was ich sehr gerne annahm, da ich ja wusste wie gut
Hatice kochen konnte. Also trafen wir uns gegen 18 Uhr bei den beiden zum Essen. Nachdem wir gegessen
hatten bat mich Karl ins Wohnzimmer un schenkte mir den ersten Schaps ein . Ich wusste das er gerne
mal einen über den Durst trank. Nachdem wir schon drei Schnäpse getrunken hatten , gesellte sich nun
auch Hatice zu uns . Sie hatte inzwischen die Küche aufgeräumt. Zu meiner Begeisterung setzte sie sich
neben mir auf die Couch. Während des folgenden Abends hatte Karl seine Schlagzahl deutlich erhöht
und war mittlerwile schon ordentlich angetrunken. Ich hatte mich lieber etwas zurück gehalten und
schielte lieber öfters mal auf Hatices Vorbau. Während mir Karl von seinem Hobby (Angeln) erzählte
hatte Hatice aufeinmal ihre Hand auf mein Knie gelegt und fing an es zu massieren. Karl hatte
diese überhaupt nicht zur Kenntnis genommen und trank fröhlich weiter. Die Berührung von Hatice
erregte mich .Ich merkte wie mein Schwanz an Grösse annahm. Ich hoffte nur , das ihr Mann das
nicht merken würde. Allerding smusste ich mir da wohl keine Sorgen machen , denn mittlerwile war
er schon sehr stark angetrunken und fing schon an zu lallen.Mittlerweile hatte Hatice ihren Ellenbogen
auf meine Schenkel ablegt. Während sie weiter mein Knie massierte stiess sie immer wieder mit
ihrem Ellenbogen gegen meinen schon völig harten Schwanz . Was mich noch geiler machte .
Karl war mittlerwile so betrunken , das ihm zwischendurch schon immer die Augen zufielen.
Die Momente nutzte Hatice und rieb nun intensiv ihren Ellenbogen an meinem Schwanz .
Ich konnte es nicht fassen. Ihr betrunkener Ehemann saß uns gegenüber und sie massierte
meinen Schwanz mit ihrem Ellenbogen. Ich betrachtete sie nun intensiver . Aber sie sließ sich
nichts anmerken und schaute nur nach ihrem Mann, ob er die Augen aufmachte.
Da ich nun der Meinung war , das Karl eingescchlafen war, nahm ich allen Mut zusammen und
öffnete meine Hose und holte meinen völlig steifen Schwanz aus der Hose.Hatice nahm dieses zur
Kenntnis und griff beherzt zu und fing an mir meinen Schwanz zu wichsen. Ich war im Himmel angekommen.
Diese alte volbusige Frau und Traum meiner Wichsvorlage holte mir einen runter. Gerade als ich an ihre
Brüste packen wolte , wachte Karl auf. Allerdings war er zu betrunken , um mitzubekommmen was seine
Frau gerade tat. Was auch Hatice merkte und einfach weiter meinen Schwanz wichste. Zum Glück nickte
er auch sofort wieder ein und war nun auch in einen Tiefschlaf verfallen. Also griff ich nun endlich an Hatices
Brüste und begann sie zu massieren. Was sie auch ohne jegliche Gegenwehr geschehehen liess.Also schob ich
meine Hand unter ihr Shirt und fühlte zum ersten Mal ihren riesigen Brüste im BH. Da sie nun in der Zwischenzeit
weiter meinen Schwanz wichste und ich immer geiler wurde , presste ich meine Lippen auf ihre und schob ihr
meine Zunge in den Mund. Was sie auch sofort erwiederte. Wir küstten uns wie verrückt. Nun zog ich ihr das
Shirt über den Kopf und begann ihren BH zu öffnen. Ich wollte endlich ihre Rieseneuter sehen. Und dann fiel
der BH. Ich konnte es nicht fassen, sie waren noch grösser als ich gedacht hatte. Und womit ich überhaupt
nicht gerechnet hatte , waren ihre riesiegen Nippel .Sofort fing ich an ihre Titten nach allen Regeln der Kunst zu
bearbeiten. Ich saugte wie von Sinnen an ihren Nippeln. Welche tatsächlich noch grösser wurden.
Ich konnte mich nun vor lauter Geilheit nicht mehr halten. Also stand ich auf und zog mich komplett aus.
Dann stellte ich mich vor Hatice und hielt ihr meinen harten Schwanz vors Gesicht. Und sie wusste sofort was
ich wollte und begann meinen Schwanz zu mit ihrem Mund zu bearbeiten. Die ganze Situation war einach nur
geil. Diese alte Sau lutschte meinen Schwanz währen ihr Mann betrunken auf dem Sofa lag.Nachdem sie
mich so einige Zeit verwöhnt hatte nahm ihre Hängeuter und legte meinen Schwanz zwischen ihnen.
Endlich fickte ich ihre Titten. Anschliessend nahm ich eine ihrer Titten und rieb nun intensiv meine
schon völlig feuchte Schwanzspitze und rieb sie an ihren riesigen Nippeln. Aber nun stand Hatice auf
und zog ihren Rock und ihre U